Historie

Roland Fahrner, Stahlstichpräger und Buchdruckermeister übernahm als  26 jähriger im Jahre 1966 die kleine Druckerei Karl Braun in Karlsruhe. Das Unternehmen wuchs schnell und zog schon bald hinaus aufs Land nach Au am Rhein, zunächst in das private Wohnhaus der Familie Fahrner.

Hier erlebten die beiden Kinder Frank und Judith hautnah, was Ihre Eltern aufbauten und tagtäglich lebten. So wusste Sohn Frank bereits als 3-Jähriger, dass er einmal in die Fußstapfen seines Vaters treten würde. Bald wurden auch der Keller, der Dachboden und die Doppelgarage des Wohnhauses zu klein und das Familienunternehmen zog 1975 in die neugebauten Räumlichkeiten im Industriegebiet von Au.

1999 übergab Roland Fahrner die Geschäfte an seinen Sohn Frank. Bis heute arbeitet die ganze Familie im Unternehmen. Roland Fahrner verstarb im Jahr 2005. Seine Familie lebt und arbeitet damals wie heute dicht beieinander und hält das wertvolle Vermächtnis und die Erinnerung an Roland Fahrner hoch– in dem, was sie tut, jeden Tag: Die handwerkliche und künstlerische Tradition des Stahlstichs wird auf höchstem Niveau fortgeführt.

Die Roland Fahrner GmbH gehört noch zu einer der wenigen Druckereien, die in handwerklicher Einzelarbeit einen Stahlstichprägedruck anfertigen können und das in höchster Präzision und einzigartiger Perfektion. Das Procedere ist nach wie vor aufwendig und bedarf einer ruhigen und kreativen Hand. Doch es lohnt sich. Denn der Stahlstich wird immer Ausdruck eines besonderen Anspruchs bleiben.